Bestandteile einer Rechnung gem. § 14 (4) UStG (Rechnungen > 250,00 EUR netto)

 

  1. Name und Anschrift des leistenden Unternehmers und des Leistungsempfängers

  2. Steuernummer oder Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des leistenden Unternehmers

  3. Rechnungsdatum
    Datum der Ausstellung
     
  4. Rechnungsnummer
    Einmalig vergebene und fortlaufende Nummer bzw. in fortlaufender Logik
    Unterschiedliche (nachvollziehbare) Rechnungsnummernkreise sind möglich.
     
  5. Leistungsbeschreibung
    Menge und Art (handelsübliche Bezeichnung) der gelieferten Gegenstände oder Umfang und Art der sonstigen Leistung
    Eindeutige (handelsübliche) Abkürzungen sind möglich.
     
  6. Leistungszeitpunkt
    Zeitpunkt der Lieferung oder sonstigen Leistung
    Die Angabe „Leistungsdatum entspricht Rechnungsdatum“ ist ausreichend, falls zutreffend.
     
  7. Entgelt
    Netto-Entgelt, aufgeschlüsselt nach den einzelnen Steuersätzen

  8. Steuersatz und Steuerbetrag
    Jeweiliger Steuersatz und die auf das jeweilige Entgelt entfallende Steuer
    Ggf. Hinweis auf Steuerbefreiung
     
  9. Hinweis zur Aufbewahrungspflicht
     
  10. Ggf. die Angabe „Gutschrift“

 


 

Bei Rechnungen bis zu einem Netto-Betrag von 250,00€ gelten die vereinfachten Anforderungen gem. § 33 UStDV

 

  1. Name und Anschrift des leistenden Unternehmers
  2. Rechnungsdatum
    Datum der Ausstellung
     
  3. Leistungsbeschreibung
    Menge und Art (handelsübliche Bezeichnung) der gelieferten Gegenstände oder Umfang und Art der sonstigen Leistung
    Eindeutige Abkürzungen sind möglich.
     
  4. Entgelt und Steuerbetrag in einer Summe
    Brutto-Entgelt
     
  5. Steuersatz
    Ggf. Hinweis auf Steuerbefreiung


Autorin: Lena Ohmer (31.08.2021)